Projektförderung: REVERSE EXCHANGE INDIEN PROJEKT

Dieses Jahr hat 23 Grad e.V. mit 500€ ein Austauschprojekt gefördert. Ziel des Projektes war es zwei Lehrern aus Indien einen interkulturellen Aufenthalt in Deutschland zu ermöglichen. Thanjayan und Murugan kamen am 27. Mai in Deutschland an, und waren mit großzügiger Unterstützung von Eduard Paschkowski, dem Leiter des „Loving Hut“ (s.o.) in einer Wohnung in Adendorf untergebracht. Pfingsten verbrachten Sie mit 23 Grad Gründungsmitglied Oda Schreiber, die Beide durch die Altstadt führte und wenige Tage später mit auf einen SCHUBZ Projekttag nahm. Am 9.

Projektförderung: REVERSE EXCHANGE INDIEN PROJEKT

Dieses Jahr hat 23 Grad e.V. mit 500€ ein Austauschprojekt gefördert. Ziel des Projektes war es zwei Lehrern aus Indien einen interkulturellen Aufenthalt in Deutschland zu ermöglichen. Thanjayan und Murugan kamen am 27. Mai in Deutschland an, und waren mit großzügiger Unterstützung von Eduard Paschkowski, dem Leiter des „Loving Hut“ (s.o.) in einer Wohnung in Adendorf untergebracht. Pfingsten verbrachten Sie mit 23 Grad Gründungsmitglied Oda Schreiber, die Beide durch die Altstadt führte und wenige Tage später mit auf einen SCHUBZ Projekttag nahm. Am 9.

Projektförderung: REVERSE EXCHANGE INDIEN PROJEKT

Dieses Jahr hat 23 Grad e.V. mit 500€ ein Austauschprojekt gefördert. Ziel des Projektes war es zwei Lehrern aus Indien einen interkulturellen Aufenthalt in Deutschland zu ermöglichen. Thanjayan und Murugan kamen am 27. Mai in Deutschland an, und waren mit großzügiger Unterstützung von Eduard Paschkowski, dem Leiter des „Loving Hut“ (s.o.) in einer Wohnung in Adendorf untergebracht. Pfingsten verbrachten Sie mit 23 Grad Gründungsmitglied Oda Schreiber, die Beide durch die Altstadt führte und wenige Tage später mit auf einen SCHUBZ Projekttag nahm. Am 9.

Projektförderung: REVERSE EXCHANGE INDIEN PROJEKT

Dieses Jahr hat 23 Grad e.V. mit 500€ ein Austauschprojekt gefördert. Ziel des Projektes war es zwei Lehrern aus Indien einen interkulturellen Aufenthalt in Deutschland zu ermöglichen. Thanjayan und Murugan kamen am 27. Mai in Deutschland an, und waren mit großzügiger Unterstützung von Eduard Paschkowski, dem Leiter des „Loving Hut“ (s.o.) in einer Wohnung in Adendorf untergebracht. Pfingsten verbrachten Sie mit 23 Grad Gründungsmitglied Oda Schreiber, die Beide durch die Altstadt führte und wenige Tage später mit auf einen SCHUBZ Projekttag nahm. Am 9.

Meet & Eat im Juni 2017

23grad Meet & Eat nachhaltige Berufsbilder à la carte – Juni 2017
Wer nachhaltig arbeiten möchte muss auch nachhaltig essen
Ein Bericht von Oda Schreiber

Nicht grundlos heißt die Veranstaltungsreihe von 23grad „Meet & Eat“. Sei es das Beisammensein welches mit Leckereien erst gesellig wird oder der Arbeitsalltag, der durch gute Speisen seine energetische Grundlade erhält – Essen ist enorm wichtig.

Kochen belebt das Netzwerk

Ziegenkäse-Kürbisstrudel zwischen Pastinakensuppe und Grießknödel – Bericht über den 23 Grad Kochkurs am 18.02.2017 - von Tamara Schaal

Im Anschluss an die diesjährige Jahreshauptversammlung fand in gemütlicher Runde ein Kochkurs in den Räumlichkeiten der „Gekreuzten Möhrchen” statt. In Dreierteams wurde ein saisonales und vegetarisches Menü unter Anleitung unseres Kochs Steffen Burkhardt (www.wertekoche.de) gekocht.

Wenn die Arbeit ruft – Bericht zum Meet & Eat Treffen Im Januar 2017

von Oda Schreiber.
Was ist wenn die Arbeit ruft? Diese Frage treibt die Studierenden um zur alljährlichen Veranstaltung Meet & Eat.

Dieses Mal wurde das Treffen im Gebälk eines Uni-Gebäudes veranstaltet. Nach dem Ausbau des Dachgeschosses entstand dort zwischen den Holzstützen eine offene Galerie. Es kamen ungefähr 50 wissbegierige Studierenden und sie hatten vielen Fragen in Gepäck.